Vorbesprechungstermin Seminar im WS 2017/2018 - Gegenwartsfragen des internationalen Familienrechts (PD Dr. Leander D. Loacker, M.Phil.)

Ankündigung für das Wintersemester 2017/2018

 

Blockseminar: Gegenwartsfragen des internationalen Familienrechts
(Schwerpunktbereiche 1 und 5)

 

Vorbesprechung:

Do. 19.10.2017, 12:00 Uhr, HoF 3.45 (Sydney) 

 

 

 

Seminardurchführung:

Goethe Universität Frankfurt,

Mittwoch 31. Januar 2018 bis Donnerstag 01. Februar 2018

 

Themen:

 

1.      Modern Family? Kollisionsrechtliche Fragen i.Z.m. konservierten Embryonen

 

2.      Was lange währt, wird endlich gut? Die Neuregelung des Versorgungsausgleichs in Art. 17 Abs. 3 EGBGB samt einem Vergleich zur neuen schweizerischen Rechtslage

 

3.      Die islamische Brautgabevereinbarung und ihre kollisionsrechtliche Einordnung

 

4.      Die internationale Zuständigkeit im Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung am Beispiel von EuGH Rs. C-656/13 und C-455/15

 

5.      Die elterliche Kindesentführung "über die Grenze": Zur Rückführung nach dem HKÜ und ihren Beschränkungen

 

6.      Die kollisionsrechtliche Behandlung von Vielehen

 

7.      Die Behandlung von Privatscheidungen (insb. des islamischen und jüdischen Rechts) im IPR

 

8.      Der durch ausländische Leihmutterschaft erfüllte Kinderwunsch und seine Folgen für die Anerkennung der Elternschaft in Deutschland

 

9.      (Geschlechts-)Anerkennung von trans* Personen in Fällen mit Auslandsbezug: Ein Vergleich zwischen der deutschen Rechtslage de lege lata et ferenda sowie jener im Vereinigten Königreich

 

10.  Co-Mutterschaft und Staatsangehörigkeit des Kindes: Eine Analyse unter Berücksichtigung von BGH XII ZB 15/15

 

11.  Kampf der Kinderehe: Der kollisionsrechtliche Gehalt des neuen Gesetzes vom 17. Juli 2017

 

 

Allgemeine Hinweise:

Bitte sehen Sie vorab von Reservierungsanfragen ab. Die Themen werden erst während der Vorbesprechung vergeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Sollte es mehr Interessenten als Themen oder mehrere Interessenten für ein Thema geben, entscheidet über die Themenvergabe das Los.

In einem Zusatztermin – nach Vergabe der Themen und nach erfolgter Anmeldung der Teilnehmer beim Prüfungsamt – findet eine Besprechung zur Erstellung und Präsentation der Seminararbeit statt; die Teilnahme daran ist verpflichtend.

Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand der schriftlichen Arbeit, der mündlichen Präsentation (20 Minuten zzgl. Diskussion) sowie der sonstigen aktiven Beteiligung am Seminar.

Wissenswertes

Schwerpunktstudium im Versicherungsrecht
Weiterlesen...

Referendariat - Wahlstation im Versicherungsrecht
Weiterlesen...