Schwerpunktstudium im Versicherungsrecht
Sie können Ihr Schwerpunktstudium im Bereich des Versicherungsrechts absolvieren und sich damit für eine spätere berufliche Tätigkeit in der Versicherungswirtschaft, einem großen und für Juristen interessanten Wirtschaftszweig, empfehlen.

Das Versicherungsrecht ist ein Teilschwerpunkt in den Schwerpunktbereichen Unternehmen und Finanzen (Schwerpunkt 2) sowie Internationalisierung und Europäisierung des Rechts (Schwerpunkt 1). Sie können in diesem Teilschwerpunkt alle vier erforderlichen studienbegleitenden Prüfungsleistungen für die Schwerpunktbereichsprüfung sowie anschließend die wissenschaftliche Hausarbeit ablegen.

Eine solche wissenschaftliche Hausarbeit des WS 2009/2010 wurde vom Förderkreis für die Versicherungslehre der Goethe-Universität e.V. mit dem Frankfurter Preis für Versicherungsrecht ausgezeichnet.

Das Institut für Versicherungsrecht vermittelt Studierenden des Teilschwerpunktes Versicherungsrecht Praktikumsplätze bei Versicherungsunternehmen, beispielsweise in der Rechtsabteilung oder im Haftpflichtversicherungsbereich.

Für einige Studierende des Versicherungsrechts besteht jedes Jahr die Möglichkeit mit finanzieller Unterstützung durch den Deutschen Verein für Versicherungswissenschaft an dessen wissenschaftlicher Jahrestagung teilzunehmen. Auf dieser Tagung treffen sich Experten aus der Versicherungswissenschaft und -praxis und diskutieren auf wissenschaftlicher Ebene über die aktuellen Probleme der Versicherungsbranche. Die nächste Jahrestagung findet am 10. und 11. März  2016 in Wien statt. Im Anschluss an ein erfolgreiches Staatsexamen vergibt der Deutsche Verein für Versicherungswissenschaft außerdem Stipendien für Promotionen im Bereich des Versicherungsrechts (http://www.dvfvw.de).

Das Institut für Versicherungsrecht veranstaltet im zweijährigen Rhythmus gemeinsam mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Herbstakademie Versicherung und Recht (2-tägig; ca. 20 Teilnehmer). Die Herbstakademie will interessierten Studenten der Rechtswissenschaft (ab dem 4. Semester), Rechtsreferendaren, wiss. Mitarbeitern und Doktoranden einen Einblick in die vielfältigen juristischen Herausforderungen der Versicherungsbranche vermitteln und bietet Gelegenheit zu Kontakten und zum Meinungsaustausch mit Experten aus Wissenschaft und Praxis. Die Teilnahme an der Herbstakademie wird durch ein Zertifikat bescheinigt. Die nächste Herbstakademie Versicherung und Recht findet im Herbst 2017 in der Akademie der AachenMünchener Versicherungsgruppe in Bergisch-Gladbach statt.

In Zusammenarbeit mit dem Förderkreis für die Versicherungslehre werden in jedem Semester auch interessante Vorträge zu aktuellen Fragen des Versicherungswesens (Frankfurter Vorträge) angeboten.

Ein Studium im Teilschwerpunkt Versicherungsrecht bietet Ihnen somit neben interessanten und exklusiven universitären Veranstaltungen viele Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit der Versicherungspraxis.

Für die von der Professur veranstalteten Blockseminare übersteigt die Anzahl der Interessenten regelmäßig die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze (Seminarthemen). Bei der Themenvergabe werden deshalb Studierende vorrangig berücksichtigt, die bereits Leistungen im Versicherungsrecht erbracht haben (insb. mit erfolgreicher Klausurteilnahme an einem der angebotenen Kolloquien im Versicherungsrecht). Gibt es mehr vorrangig zu berücksichtigende Studierende als Themen, entscheidet – wie auch im Übrigen – das Los.

Haben Sie Fragen zum Teilschwerpunkt Versicherungsrecht, dann wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Instituts für Versicherungsrecht im House of Finance, 3. Stock.

Wissenswertes

Schwerpunktstudium im Versicherungsrecht
Weiterlesen...

Referendariat - Wahlstation im Versicherungsrecht
Weiterlesen...